FC-WEHR HOLT DEN POTT

SiegerDSC 0017
Den Opener zum gestrigen Endspielabend gab das „kleine Finale“ um Rang drei zwischen der SpVgg Brennet und dem SV Schwörstadt. Der Bezirksligist aus Brennet ging schon früh in Führung, doch dann wehrten sich die Schwörstädter überaus erfolgreich. Die zwei Klassen Unterschied waren in keinster Weise erkennbar, und so glich der SV Schwörstadt bis zur Pause aus. In Hälfte zwei nutzten die Jungs des abwesenden Coachs Francesco Billeci ihre Konterchancen und führten über einen 3:1 Zwischenstand kurz vor Ende der Partie schon mit 4:2. Die SpVgg Brennet gab sich aber nicht geschlagen und schaffte noch den 4:4 Ausgleich, was zugleich den Endstand nach unterhaltsamen 70 Spielminuten bedeutete. Für den SV Schwörstadt trafen Doppeltorschütze M.Dages, J.Eckert und M.Arnold, für die SpVgg Brennet waren T.Bernauer und F.Spengler jeweils zweifach erfolgreich. Im anschließenden Penalty-Schießen blieb der SV Schwörstadt fehlerfrei. Als ein Brenneter Elfer an den Pfosten klatschte, war das Duell zu Gunsten des B-Ligisten entschieden.

Im Finale um den von der Sparkasse Hochrhein gesponserten Wehratalpokal trafen die beiden deutlich besten Mannschaften der Turnierwoche aufeinander. Nach ausgeglichenem Auftakt eroberte sich der FC Wallbach zunehmend die Spielanteile und angetrieben durch P.Bayer und M.Hottinger lag mehrfach die Wallbacher Führung in der Luft. J.Groß und M.Stockkamp fanden aber im souveränen Wehrer Goalie A.Alexov ihren Meister. Als M.Stockkamp nach technisch überragender Ballmitnahme einen weiteren Hochkaräter knapp neben das Wehrer Tor gesetzt hatte, konnte der FC Wehr durchaus froh sein, zur Halbzeit nicht in Rückstand geraten zu sein. FC Wehr-Trainer Michael Schenker nutzte die Halbzeitpause dazu, seine Mannen neu einzustellen, und zur zweiten Hälfte gab es eine andere Spieldynamik. Jetzt war es der FC Wehr, der defensiv stabil stand und über J.Matzner, P.Bäumle und E.Demircan Akzente setzen konnte. Es war Goalgetter A.Ranert vorbehalten, nach etwa 50 Minuten einen direkten Freistoss aus 25 Metern im Wallbacher Kreuzeck zu versenken. Der FC Wallbach antwortete wütend, aber agierte zu oft mit langen Bällen, die auch Turbo M.Stockkamp kaum mehr erlaufen konnte. Die Entscheidung kurz vor Schluss: gerade hatte Torhüter M.Di Bella im Wallbacher Kasten einen abgefälschten M.Hägele-Schuss noch von der Linie gekratzt, als der nachrückende E.Demircan den Abpraller humorlos ins Wallbacher Gehäuse drosch. 2:0, der Pott wandert also wie so oft in die Frankenmatt. Gratulation an den FC Wehr.

Dem FC Wallbach blieb als Turnierzweiter noch das „flüssige Trostpflaster“, ausgelobt von der Firma Computer-Grafik-Design Kaiser für die torhungrigste Mannschaft des Turniers. Top-Torjäger des Wehratalpokalsturniers 2017 war Timo Bernauer von der SpVgg Brennet, der in drei Spielen fünf Treffer versenkte.

Der FC 08 wünscht allen Teams, die sich in der Turnierwoche im Hochrheinstadion präsentierten eine erfolgreiche und interessante Saison 2017-18. Vielen Dank für das Interesse am Wehratalpokalturnier und auf Wiedersehen bei der Auflage 2018 beim Titelverteidiger und Rekordtitelträger FC Wehr.


um Platz 3: SVSchwörstadt-SpVgg Brennet 9:7 nach Elfmeterschießen, nach 70 Minuten 4:4. Torfolge aus Sicht Schwörstadt: 0:1,1.1,2:1,3:1,3:2,4:2,4:3,4:4. ASusgleich in vorletzter Minute.
Wallbach die erfolgreichste Mannschaft mit 9 Toren. Torschützenkönig Timo Bernauer (Brennet) 5 Tore.

  • SiegerDSC 0007
  • SiegerDSC 0009
  • SiegerDSC 0016
  • SiegerDSC 0021
  • SiegerDSC 0024